Laufen im Winter

laufen_im_winter

 

Der Winter ist für viele die Zeit, in der die Laufschuhe im Schrank bleiben. Folglich leidet die Kondition darunter und man kommt im Frühjahr nur schwer in Tritt. Doch das muss nicht sein, denn mit ein paar einfachen Tipps kann man auch in der kalten Jahreszeit laufen gehen:

So tust du dir was Gutes und hast dabei Spaß!

Rutschgefahr

Bei Bewegung auf Schnee und Eis ist ein passendes Schuhwerk gefragt. Es gibt Spikes die am Laufschuh befestigt werden können – damit minimiert man die Rutschgefahr und senkt das Verletzungsrisiko.

 Kleidung

Mit herkömmlicher Kleidung wird dir in den ersten paar Minuten vielleicht zu kalt sein und wenn du ins Schwitzen kommst, vermutlich zu heiß. Abhilfe schafft hier Funktionskleidung auf Mikrofaser Basis. Diese transportiert den Schweiß nach außen. Dadurch kühlt die Haut nicht weiter ab. Ich selbst laufe bei Temperaturen um den Gefrierpunkt mit einem langarmigen Shirt und einer passenden Jacke und einer langen Sporthose. Ebenfalls dabei sind Handschuhe und eine Mütze. Die Mütze ist besonders wichtig, da über den Kopf die meiste Wärme verloren geht.

Atmung

Bei kalten Temperaturen ist es besonders wichtig durch die Nase zu Atmen. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass bei mir die Atemwege gereizt werden, wenn ich sehr kalte Luft direkt durch den Mund einatme. Bei Temperaturen ab -5° Celsius laufe ich nur kurze Strecken und gebe zudem einen Schal vor das Gesicht.

Motivation

Wer sich im Laufsport langfristig verbessern will, darf keinesfalls im Winter zu viel Kondition verlieren. Zusätzlich schafft Bewegung in der Natur, speziell bei Tageslicht die Stimmung.

Anfangs gehört dazu wohl Überwindung. Aber bist du schon einmal laufen gegangen und hast es später dann bereut?

Ich finde jedenfalls, bei ungewöhnlichem Wetter macht es am meisten Spaß :)

Marathon_regen

5 Kommentare zu "Laufen im Winter"

  1. Hi,

    Welches Schuh-Modell trägst du auf dem Foto?

    MFG,
    Sascha

  2. Hi,
    Kann man diese Schuhe überhaupt online kaufen ?
    ich habe nämlich auch immer Knieprobleme beim Laufen.
    LG,
    Billy

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*