Wie man Freunde gewinnt

Freunde_Carnegie

Neu in einer fremden Schule, Uni oder Stadt und man kennt keinen Menschen.. Die meisten Menschen fühlen sich bei diesem Gedanken etwas unwohl.

Doch schnell neue Freunde zu finden und beliebt zu werden ist keine Zauberei und schon gar kein Zufall!

Dale Carnegie gibt in seinem Bestseller Wie man Freunde gewinnt - Die Kunst, beliebt und einflussreich zu werden sehr konkrete Tipps.

Zuhören und Namen merken

Das Lieblingswort jedes Menschen ist der eigene Namen.

Menschen die uns mit unserem Namen ansprechen wirken gleich vertraut, fragt man hingegen mehrmals nach, ist uns die Person hingegen eher unsympathisch.

Pluspunkte kann man sich auch sammeln, wenn man beim nächsten Treffen noch genau weiß, was die Themen sind, die dem anderen Menschen besonders wichtig sind.

Positive Stimmung mitbringen

Sehr wichtig um sympathisch zu sein ist es, dass man als positiver Mensch wahrgenommen wird mit dem man gerne Zeit verbringt. Über andere Personen lästern oder sich ständig zu beschweren sind hingegen echte no-goes.

Einer der wichtigsten Erkenntnisse von Dale Carnegie ist, dass man beim Streiten nur verlieren kann. Denn selbst wenn wir die besseren Argumente haben, verlieren wir möglicherweise einen potentiellen Freund.

Der bessere Weg ist hingegen sich in die Situation des anderen zu versetzen und eine Lösung zu suchen die für beide einen Vorteil bringt.

Empathie kann man sehr gut zeigen in dem man einen Vorschlag damit beginnt, dass man auch sagt, dass man die Sichtweise des anderen auch sehr gut verstehen kann.

Kommentar hinterlassen zu "Wie man Freunde gewinnt"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*